No records found in storage folder! Begleitung der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in NRW

Symposium zur Begleitung der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in NRW


Ganzheitlich, nachhaltig, gemeinsam

am 10./11. März 2015 in Oberhausen

 

Das WRRL-Symposium NRW feiert am 10./11. März 2015 im LVR-Industriemuseum in Oberhausen sein 10-jähriges Jubiläum. Unter dem Motto „ganzheitlich, nachhaltig, gemeinsam“ werden die Fortschritte zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in NRW sowie gelungene Praxisbeispiele präsentiert und diskutiert. Organisiert wird das Symposium dieses Jahr vom Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW) e.V.

NRW-Umweltminister Johannes Remmel wird eine Bilanz und einen Ausblick zur WRRL-Bewirtschaftungsplanung geben. Wie jedes Jahr stehen aber vor allem Diskussionen und der offene Austausch der Referenten mit den Teilnehmenden im Vordergrund.

Die inhaltlichen Blöcke des diesjährigen Symposiums werden sich mit folgenden Themen befassen:

 

Tag 1

Block 1 (Podiumsdiskussion): BWP 2016 - 2021: Welche gemeinsamen Schritte folgen jetzt?

Umsetzungsakteure unterschiedlicher Ebenen bestreiten gemeinsam die Podiumsdiskussion. Hier sind Erfahrungen aus der Praxis gefragt, sowie Ideen, wie es nun weitergehen kann. NRW vollzieht gerade den Einstieg in den zweiten Bewirtschaftungszyklus. Welche gemeinsamen Schritte folgen jetzt?

 

Block 2: Synergien, Schnittstellen, Vernetzung

Bei der Umsetzung der WRRL in NRW gibt es ein großes Synergiepotenzial. Erfolgreiche Praxisbeispiele aus Regional- und Stadtentwicklung, Biodiversität und Hochwasserschutz regen an für eine kreative Umsetzung.

 

Tag 2

Block 3: Flächen für die Gewässer

Ein Hauptthema bei der Umsetzung von Maßnahmen bei der Gewässerentwicklung ist die Flächenverfügbarkeit – zumindest in ganz vielen Gemeinden. Die Nutzungskonflikte zwischen unterschiedlichen Flächennutzern stoßen aufeinander. Ein Thema, das nicht nur NRW betrifft.

 

Block 4: Auf dem Weg zu einem guten Grundwasser-Zustand

Alle Gewässer, auch das Grundwasser, sollen einen guten Zustand erreichen. Der Weg dorthin scheint noch weit. Der Sachverständigenrat für Umweltfragen nimmt sich aktuell des Themas Nitrat an. NRW bezieht Position und handelt.B

Bis zum 2. März 2015 können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

 

 

 

Eine Anerkennung bei der Ingenieurkammer-Bau und der Architektenkammer NRW ist beantragt.

 
 
 
Aktuelles    Begleitung der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in NRW
 
 
 
Druckversion
Deutsch - English