No records found in storage folder! ENERWA erhält KlimaExpo.NRW Auszeichnung als 122. Schritt

ENERWA erhält KlimaExpo.NRW Auszeichnung als 122. Schritt

 

Im Rahmen der 49. Essener Tagung hat Herr Wolfgang Jung, Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW, in Essen das vom BMBF im Rahmen der Fördermaßnahme „Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft (ERWAS)“geförderte Projekt „Energetische Optimierung des wasserwirtschaftlichen Gesamtsystems Talsperren/Fließgewässer – Trinkwasseraufbereitung – Transport-Speicherung-Verteilung“, kurz ENERWA, als 122. Schritt geehrt und in die Liste der Referenzprojekte NRW aufgenommen. 

 

Die KlimaExpo.NRW sucht im ganzen Bundesland Projekte, die den Fortschrittsmotor Klimaschutz vorantreiben und in 2022 als Teil einer landesweiten KlimaExpo präsentieren. Stellvertretend für das ENERWA-Konsortium nahmen Dr.-Ing. Wolf Merkel, IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung gemeinnützige GmbH, und Dr.-Ing. Friedrich-Wilhelm Bolle, Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen e.V., die Urkunde entgegen und gaben ihren Fußabdruck als symbolischen 122. Schritt. Herr Jung stellte heraus, dass „ENERWA praxisorientiert erforscht, welche Potenziale in der energetischen Optimierung des Gesamtsystems Wasser genutzt werden können.“

 

 

 

 
 
 
Aktuelles    ENERWA erhält KlimaExpo.NRW Auszeichnung als 122. Schritt
 
 
 
Druckversion
Deutsch - English