Energiewende in der Städteregion


EnergieRegion Aachen 2030

„Die Energiewende in der StädteRegion wird auf Basis eines regionalen Energieplans umgesetzt, der in einem breiten Dialog erarbeitetet wurde. Diesem Energieplan entsprechend haben Kommunen, Unternehmen und Bürger genügend geeignete Flächen für den Bau von Windkraft-, Photovoltaik- und Solaranlagen zur Verfügung gestellt. Auch der Anteil an Kraft-Wärme-Kopplung wurde kontinuierlich ausgebaut.“

Diese Zukunft ist nur eine der möglichen Entwicklungen der Rahmenbedingungen für eine Umsetzung der Energiewende in der StädteRegion Aachen. Oder wird es doch so kommen, dass unsere Region aufgrund anderer Bedingungen ihre Potenziale nicht ausschöpfen kann und es keine Einigung zwischen den verschiedenen Akteuren in der Region gibt, wie und mit welchen Maßnahmen die Energiewende bei uns umgesetzt wird?

Im dritten render-Szenario-Workshop am 18. März 2016 diskutierten über 60 Akteure aus ca. 40 verschiedenen Institutionen aus der StädteRegion Aachen insgesamt vier mögliche Zukünfte für die Umsetzung der Energiewende in der StädteRegion Aachen. Gemeinsam wurden mit den Teilnehmer/Innen u.a. die Chancen, Herausforderungen und erste Handlungsempfehlungen diskutieren, die es je nach Szenario bei der Umsetzung der Energiewende zu nutzen bzw. zu lösen gilt.

Die vier Entwürfe für die regionalen Zukunftsszenarien trugen dabei folgende Titel:

 

Szenario I   Mit voller Kraft Richtung EnergieRegion Aachen 2030


Szenario II  Die gelähmte Region: Energiewende am Ende?


Szenario III Die Energiewende stagniert – Die Region setzt andere Prioritäten


Szenario IV Engagierte Bürger fordern ambitionierte Energiewende-Akteure

 

Eine Fotodokumentation der Ergebnisse wird in Kürze auf www.regionaler-dialog-aachen.de zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse des Workshops fließen in die Finalisierung der Zukunftsszenarien mit ein. Die finalen Versionen werden dann Anfang Mai auf der render-Homepage veröffentlicht.

 

Ein besonderer Dank gilt dem Berufskolleg für Gestaltung und Technik der StädteRegion Aachen für die Bereitstellung der Räumlichkeiten!

 

 


© 2015 Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen e.V.