FiW auf DWA-Energietag und ERWAS-DACH-Seminar

 

Der DWA-Energietag in Verbindung mit dem ERWAS-DACH-Seminar fand am 12./13. September in Augsburg beim Bayrischen Landesamt für Umwelt statt. Am 1. Tag waren unter dem Motto „Energieoptimierung auf Kläranlagen – Immer noch ein weiter Weg!“ drei Mitarbeiter des FiW vertreten: 

 

• Dipl.-Ing. Sylvia Gredigk-Hoffmann mit einem Vortrag zu: Wasserstoffbasierte Energiekonzepte auf Kläranlagen

 • Dr.-Ing. Henry Riße als Co-Referent zusammen mit Dipl.-Ing. Peter Schmellenkamp, hanseWasser Bremen und Dipl.-Ing. Nina Radtke zu: Ein Jahr DWA-A 216 – Erfahrungen und Ausblick

 • Stefan Miethig, M.Eng., als Co-Referent zusammen mit Eric Gramlich, M. Sc., Dipl.-Ing. Andrea Kaste, Dr. Kurt Harff zu: Energieintelligente Abwasserbeseitigung in NRW – Das neue Energiehandbuch

 

Das ERWAS-DACH-Seminar am 2. Tag, wurde inhaltlich durch das FiW in Zusammenhang mit dem BMBF-geförderten Projekt ENERWA organisiert. Durch den Austausch dreier Referenten aus Deutschland (D), Österreich (A) und der Schweiz (CH) wurden für die weitere Erschließung von Energiepotentialen in der Wasserwirtschaft sowohl thematisch als auch geografisch Grenzen überschritten.

Moderierte von Dr.-Ing. Paul Wermter stellten Vertreter aus den drei Ländern jeweils ihre Herangehensweise und ihren Umgang in den unterschiedlichen Schwerpunkten Mensch, Abwasser und Talsperre in Verbindung mit Wasser und Energie vor. Jan Echterhoff, M.Sc., vom FiW widmete sich dem Thema „Dynamisierung von Trinkwassertalsperren – Auswirkungen einer energetischen Optimierung“, welches er im Projekt ENERWA verantwortet. 

 

 
 
 
Aktuelles    FiW auf DWA-Energietag und ERWAS-DACH-Seminar
 
 
 
Druckversion
Deutsch - English