No records found in storage folder! WRRL-Symposium NRW 2017

Symposium zur Begleitung der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in NRW

 

Anmeldung nicht mehr möglich: WRRL-Symposium NRW 2017

Im Auftrag des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW möchten wir Sie nochmal herzlich zum nächsten Wasserrahmenrichtlinien-Symposium am 29./30. März 2017 in Oberhausen einladen.
Unter dem Motto "Gemeinsam Was(ser) bewegen - Strategien zur Umsetzung" erwartet Sie ein umfangreiches Programm zu den folgenden Blöcken:

  • Stand der Umsetzung der WRRL in NRW
  • Grundwasserschutz mit der Landwirtschaft
  • Raum für den Fluss und seine Struktur
  • Umgang mit dem Hochwasser
  • Beispiele für einen guten Zustand

Der zweite Bewirtschaftungszyklus hat letztes Jahr angefangen und wird bis 2021 noch viel bewirken. Viele Best Practice-Projekte und Umsetzungen zeigen, wie ein guter Zustand erreicht werden kann. Es gibt jedoch auch seit Verabschiedung der WRRL noch Themen wie die Hydromorphologie, dessen Zusammenhänge und Wirkungsweisen durch Forschungsprojekte stetig besser verstanden werden. Im Grundwasserschutz zeigen die Ergebnisse der Bestandsaufnahmen, dass Wege mit der Landwirtschaft gefunden werden müssen, um Einträge in das Grundwasser zu reduzieren.
Diese und andere Themen werden auf dem diesjährigen WRRL-Symposium präsentiert. Außerdem wird die Ausstellung wieder interessante und anschauliche Einblicke in unterschiedlichste Projekte geben.

Das Programm können Sie hier herunterladen.

 

Die Rückmeldungsfrist ist abgelaufen. Daher ist es leider nicht mehr möglich, sich für das WRRL-Symposium 2017 anzumelden.

 

 

Mitveranstalter sind auch dieses Jahr wieder der DWA Landesverband NRW sowie der BWK Landesverband NRW.

 

 
 
 
Aktuelles    WRRL-Symposium NRW 2017
 
 
 
Druckversion
Deutsch - English