DE | ENSucheNavigation öffnen
DE | ENSucheNavigation öffnen
ZUSE - GemeinschaftZUSE - Gemeinschaft
Startseite / AKTUELLES & VERANSTALTUNGEN / Aktuelles / ISA richtet 41. Assistent:innentreffen aus
31.08.2022

ISA richtet 41. Assistent:innentreffen aus

Vom 24.08. – 27.08.2022 hat das Institut für Siedlungswasserwirtschaft (ISA) der RWTH Aachen das 41. Assistent:innentreffen der deutschsprachigen siedlungswasserwirtschaftlichen Institute ausgerichtet. Nachdem das Treffen coronabedingt zwei Jahre in Folge verschoben werden musste, wurden Wissenschaftler:innen aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich dieses Jahr endlich in Aachen begrüßt. Mit dabei waren mit Mark Braun und Alejandra Lenis erstmals auch zwei Promovierende des FiW, die das Partnerinstitut bei Vorbereitung und Durchführung unterstützten.

Über vier Tage wurde allen Teilnehmenden ein tolles Rahmenprogramm geboten. Am Anreisetag bot sich während der „Siedlungswasserwirtschaftlichen Stadtrallye“ die Gelegenheit, Aachen, seine Sehenswürdigkeiten, Besonderheiten und die Geschichte der Stadt kennen zu lernen.

Am Donnerstag wurde im Rahmen des Fachprogramms ein interessanter wissenschaftlicher Austausch der Assistent:innen über ihre fachlichen Schwerpunkte gepflegt. Anreiz zur Diskussion boten darüber hinaus die Fachvorträge von Univ.-Prof. em. Dr.-Ing. Johannes Pinnekamp, Prof. Dr.-Ing. Christian Forkel, Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Wintgens und apl. Prof. Dr. agr. Volker Linnemann über Geschichte und Bedeutung des Treffens, der Renaturierung des Braunkohletagebaus in der Region und den neuen, auch klimawandelbedingten Herausforderungen der Siedlungswasserwirtschaft. Den Tag ließen die Teilnehmenden dann mit einem geselligen Abend ausklingen, der in Form einer Karnevalsveranstaltung den freundschaftlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden förderte und für viel Spaß sorgte.

Freitags standen dann die Besichtigung einer Nanofiltrationsanlage in Eupen und eine Wanderung durch das Hohe Venn auf dem Programm. Für eine noch engere Vernetzung der Teilnehmenden sorgte dann ein abschließendes Rafting auf dem Rhein bei Köln am Samstagmorgen, bei dem neben körperlicher Fitness auch viel Teamgeist gefordert war. Diese Aktion stellte dann auch den Schlusspunkt des 41. Assistent:innentreffens dar. Alle Beteiligten freuen sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Zürich, dessen Institut am Donnerstagabend den Wettkampf um die Ausrichtung 2023 für sich entscheiden konnte.

Alle Informationen zum 41. Assistent:innentreffen, darunter Freunde & Förderer sowie deren aktuellen Stellenangebote, können auch auf der Homepage eingesehen werden:

www.siwawi2022.de

Ansprechpartner

Mark Braun, M.Sc.
+49 241 80 2 68 46 / E-Mail ›