DE | ENSucheNavigation öffnen
DE | ENSucheNavigation öffnen
ZUSE - GemeinschaftZUSE - Gemeinschaft
Startseite / INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT / Asien

ASIEN

Die Länder Asiens stehen vor gewaltigen wasserwirtschaftlichen Herausforderungen, wenn auch regional gesehen aus unterschiedlichen Gründen. Wir engagieren uns aus Überzeugung seit über 30 Jahren vor allem in Schwellenländern Asiens, wo wir maßgeschneiderte Lösungen in Beratungstätigkeit für GIZ, KfW und lokale Auftraggeber anbieten und gleichzeitig strategische Forschungsfragen u. a. im Auftrag des BMBF bearbeiten und daraus wiederum Beratungsleistungen generieren.

China legt großen Wert auf die durch das BMBF finanzierte intensive Forschungszusammenarbeit mit Deutschen Partnern. Die Chinesen schätzen deutsches Umwelt-Know-how und suchen den Einblick in deutsche Umwelttechnologien. Das FiW brachte sich über sieben Jahre in verschiedenen vom BMBF geförderten Vorhaben (WAYS, SINOWATER, ICMW), vor allem zur Verbesserung der Wasserqualität und zum Ressourcenmanagement im Wasser- und Abfallbereich ein. Erfahrene wissenschaftliche Kräfte führten einen nennenswerten Teil der Projektarbeit in China durch. Zahlreiche Bachelor- und Masterstudenten sowie junge Ingenieurinnen und Ingenieure nahmen die Gelegenheiten wahr, im Rahmen ihrer Tätigkeiten für das FiW auch mehrere Wochen und Monate vor Ort zu arbeiten. In diesem Zuge entstanden erfolgreiche Abschlussarbeiten. Über 90 % der beteiligten Industriepartner bestätigen den Stellenwert der gemeinsamen und vom BMBF geförderten Forschungsaktivitäten. Für in China unerfahrene Partner war es der Türöffner, für vorher in China aktive Partner eine Möglichkeit den Marktzugang zu vertiefen. Einig sind sich die produzierenden Unternehmen in der Einschätzung, dass der chinesische Markt für sie auch mittelfristig maßgebend bleibt.

Das Jahr 2019 war ein wichtiger Meilenstein für die China-Aktivitäten des FiW. Zeitgleich zum erfolgreichen Abschluss der praktischen F & E-Tätigkeiten der letzten Jahre verlagert das BMBF seinen geografischen Fokus der deutschen Forschungsförderung weg von China hin zu Ländern in Afrika und Südostasien. Im laufenden Jahr waren FiW-Mitarbeiter dazu in Projekten und Projektakquisen in Pakistan, Türkei, Iran, Indonesien und den Philippinen aktiv.

Ansprechpartner

Dr. sc. Dipl.-Ing. Frank-Andreas Weber
+49 (0) 241 80 2 68 25 / E-Mail

Referenzen

GreenFactory | Tunesien

GreenFactory | Tunesien

Nachhaltige Jeans-Veredelung mittels Wasserrecycling und Erneuerbaren Energien

mehr
HoWaMan | Iran

HoWaMan

Hochwasserrisikomanagement in semiariden und ariden Gebiebten

mehr
I-WALAMAR | Marokko

I-WALAMAR | Marokko

Zukunftsfähige Technologien und Dienstleistungen für eine nachhaltige Landbewirtschaftung

mehr
IGCS Summerschool

IGCS Summerschool

Workshops und Exkursionsprogramm für das Indo-German Centre for Sustainability

mehr
InoCottonGROW | Pakistan

InoCottonGROW | Pakistan

Vom Baumwollfeld zum Bügel

mehr
INTEWAR | Kamerun

INTEWAR | Kamerun

Innovative Technologien zur Eindämmung wasserassoziierter Krankheiten

mehr
Klärschlamm-Management | Tunesien

Klärschlamm-Management | Tunesien

Wasserwirtschaft in Tunesien nach dem arabischen Frühling

mehr
RAIN | Ghana

RAIN | Ghana

Zukunftsfähige Technologien und Dienstleistungen zur Anpassung an den Klimawandel in Hochwasser- und Dürregefährdeten Siedlungsräumen in Ghana

mehr
Urban-NEXUS Konzept | Jakarta

Urban-NEXUS Konzept | Jakarta

Urban-NEXUS Konzept für eine nachhaltige Abwassersammlung und -behandlung in Jakarta

mehr
WaterReTunE | Tunesien

WaterReTunE

Wasserwiederverwedung in Tunesien

mehr