No records found in storage folder! 360°-Bilddokumentation Ostbelgischer Gewässer

Arbeiten zur 360°-Bilddokumentation in belgischen Gewässern des Hohen Venns gestartet

Für das in Ostbelgien ansässige Naturzentrum Ternell/CRIE Eupen führte das FiW Anfang Dezember punktuelle Untersuchungen und eine beispielhafte Bilddokumentation von einzelnen Gewässerabschnitten in der Nähe des Zentrums durch. Beauftragt im Rahmen des durch EU-Mittel geförderten LEADER-Projekts „Verbesserung von Wasserqualität unserer Flüsse und Bäche“, bei dem Haus Ternell als Projektkoordinator fungiert, sollten sowohl naturbelassene als auch völlig kanalisierte Abschnitte der Weser aufgenommen und anschließend in einer Webanwendung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Das FiW erstellte hierfür mittels des LadyBug-Rucksacksystems, bekannt aus dem Projekt RiverView©, mehrere 360°-Bildaufnahmen. Diese können zusammengeführt und somit für virtuelle Begehungen genutzt werden und dokumentieren die Veränderungen des Gewässers. Beginnend unmittelbar hinter dem Quellgebiet der Weser im Hohen Venn, führten die Arbeiten über einen vollständig kanalisierten Nebenarm als Umflutkanal, die Wesertalsperre, die sich auf Grund des trockenen Sommers auf einen historischen Tiefstand befand, und bis hinein in die Stadt Eupen.

 

Einen kleinen Eindruck von den Messarbeiten und einen Ausschnitt des fertigen Produkts sehen Sie hier... und hier...

 

 

 
 
 
Aktuelles    360°-Bilddokumentation Ostbelgischer Gewässer
 
 
 
Druckversion
Deutsch - English
###FACEBOOK###