mobileVIEW beim Tag der Hydrologie 2019

Vom 27.03. – 29.03.2019 richtete das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) den 21. Tag der Hydrologie 2019 in Karlsruhe aus.

 

Vom 27.03. – 29.03.2019 richtete das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) den 21. Tag der Hydrologie 2019 in Karlsruhe aus. Die Veranstaltung gliederte sich dabei in zwei übergreifende Themen, „Datenbasiertes Lernen und Information“ und „Organisation und Ähnlichkeit hydrologischer Systeme“.

In der Vortragsreihe „Datenerhebung/Messverfahren“ stellte Mark Braun die Fortschritte des Forschungsprojekts mobileVIEW vor, das im Rahmen der Förderinitiative mFUND des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) durchgeführt wird.

Das Projektkonsortium, bestehend aus FiW, Emschergenossenschaft/Lippeverband (EGLV) und der Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr (IAV) GmbH entwickelt ein Hard- und Softwaresystem zur Erhebung, Übertragung und Echtzeit-Analyse von Sensordaten aus fahrenden Kfz. Im Kontext von Starkregenprognosen werden diese mit den vorhandenen Daten von Niederschlagsstationen und Radarprodukten von EGLV und dem deutschen Wetterdienst (DWD) vernetzt, um die bestehenden Vorhersagen für Gebietsniederschläge und Abflüsse durch eine systematische Verdichtung der Eingangsdaten zu verbessern.

Die Sensordaten werden derzeit im Hinblick auf ihre Verwertbarkeit analysiert, da zahlreiche Einflussparameter auf die Datenqualität identifiziert werden müssen. Erste Analysen zeigen bereits Übereinstimmungen der erhobenen Sensordaten mit den konventionellen Datenquellen. Das Ziel ist die Erstellung von kombinierten Produkten sowie deren Visualisierung und Bereitstellung für die Öffentlichkeit.

Der Tagungsband der Veranstaltung beinhaltet unter folgendem Link auf Seite 33 – 40 den Fachbeitrag über das mobileVIEW-Projekt:

 
 
 
Aktuelles    mobileVIEW beim Tag der Hydrologie 2019
 
 
 
Druckversion
Deutsch - English
###FACEBOOK###