DE | EN | FRSucheNavigation öffnen
DE | EN | FRSucheNavigation öffnen
ZUSE - GemeinschaftZUSE - Gemeinschaft
Startseite / REFERENZEN / SewerScan

SewerScan – digitale Erfassung von Abwasserkanälen

Entwicklung eines Prototyps zur ressourcenschonenden Hochdruckspülung zur Reinigung von Abwasserkanälen

Die regelmäßige Reinigung von Abwasserkanälen gilt seit Jahrzehnten als eine der wichtigsten Aufgaben beim Betrieb städtischer Kanalisationen. Sie sichert den Entwässerungskomfort, z. B. durch Verhinderung von Geruchsbelästigungen und Verstopfungen, trägt aber auch wesentlich zum Werterhalt der Netze bei, z. B. durch Verringerung von Korrosionserscheinungen.

Als Standardmethode für die Reinigung von Abwasserkanälen hat sich weltweit die Hochdruckspülung (HD-Spülverfahren) bewährt. Hauptelemente eines solchen HD-Spülverfahrens sind die eigentlichen Spül- bzw. Hochdruckdüsen, welche mit einem Spülwassereinsatz von gewöhnlich 300 bis 500 l/min bei einem Hochdruck von 60 bis 120 bar betrieben werden und das dazu passende Spülfahrzeug.

Das Gesamtkonzept zur Kanalreinigung umfasst eine steuerbare HD-Reinigungsdüse, die Entwicklung eines integrierten Sensors zur Ablagerungsbestimmung, sowie eine Messwerterfassung samt zugehöriger Daten-Auswertungen. Das Konzept stellt eine Alternative zur konventionellen Kanalreinigung mittels HD-Spülverfahren dar und ermöglicht u.a. die Einbindung der erfassten Daten in ein Betriebsführungssystem, sodass es möglich wird, einen bedarfsgerechten Spülplan aufzustellen.

Ziel und Ausblick

Ziel des Projektes ist der Bau eines Sensorikprototyps, mit dem eine Erkennung, Bestimmung und Vermessung von Ablagerungen in einem Kanalrohr möglich ist. Hierzu werden hochmoderne Messsensoriken getestet, die Randbedingungen erforscht und am Ende diese Forschungsergebnisse in einem Prototyp zusammengeführt.

Dieser Prototyp soll so aufgebaut sein, dass er nach erfolgreichem Projektabschluss modular an ein bestehendes Kanalinspektionssystem adaptiert werden kann.

Ansprechpartner

Marc Jansen
+49 (0) 241 80 2 39 53 / E-Mail

Auftraggeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI)

PROJEKTPARTNER

FH Aachen, JT elektronik GmbH; bluemetric software GmbH

PROJEKTPARTNER

FH Aachen, JT elektronik GmbH; bluemetric software GmbH